VMF Immobilien: Gleichenfeier von Projekt mit 43 Wohnungen in Graz-Puntigam

Im Frühjahr 2024 wird das nachhaltig orientierte Projekt Mitterstraße 49 im Grüngürtel von Graz mit Freiflächen und Tiefgarage fertiggestellt. Der Bau liegt im Zeitplan.

Beim Projekt im aufstrebenden Grazer Stadtteil Puntigam fand vor wenigen Tagen die Gleichenfeier statt. Folgende Personen nahmen unter anderem bei der Veranstaltung teil: Doris Enzensberger-Gasser, Geschäftsführende Gesellschafterin, Engelbert Gräber, Prokurist & Oberbauleiter, Christian Oschmalz, Bauleiter, alle Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG, Knud Christian Nielsen, Begleitende Kontrolle für die VR-Bank, Georg Schwillinsky, Architekt, Plangemäß SZS GmbH, Michael Derler, Geschäftsführer MD Baumanagement GmbH, Dimitrios Akranidis, Projektleiter und Horst Lukaseder, beide VMF Immobilien GmbH. „Baustart war im Winter 2022, geplante Fertigstellung ist im Frühjahr 2024. Ich freue mich sagen zu können, dass wir gut im Zeitplan liegen“, so Horst Lukaseder, Mitglied der Geschäftsführung der VMF Immobilien GmbH. Umgesetzt wird das Projekt vom Bauunternehmen Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG und  dem Architekturbüro Plangemäß SZS GmbH.

Nachhaltigkeit ist ebenso wichtig wie die Lage

Lukaseder: „Immobilien, als Lebensträume und Wertanlagen, müssen heute für optimale Wertstabilität sowohl eine gute Lage als auch hohe Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Dieses Projekt überzeugt auf
voller Linie. Zum Beispiel gibt es auf dem Dach gibt es eine Photovoltaik Anlage mit 65 kWp Leistung, mit dieser können die Wohnungen mit Wärmepumpen beheizt oder auch die Warmwasseraufbereitung betrieben werden. Überschüssige Energie wird zum Aufladen von E-Autos in der hauseigenen Tiefgarage mit 48 Abstellplätzen genutzt.“ Die Wohnungen haben Größen von 39 bis 77 Quadratmeter, bieten Freiflächen wie Loggien, Balkone, Terrassen und Eigengärten mit Südorientierung und sind in energieeffizienter Bauweise errichtet. Für viel Tageslicht sind die Wohnungen in fünf Wohngebäuden
untergebracht, was auch die Entstehung eines zentralen und halboffenen Grünraums mit Ruhezonen bietet. Lukaseder: „Diese Anordnung bietet nicht nur helle Wohnungen, sie fördert auch die Entstehung von Nachbarschaften.“

Puntigam – ein aufstrebender Bezirk

Die fußläufige Umgebung der Wohnanlage bietet einen Verbrauchermarkt, verschiedene
Shoppingmöglichkeiten, eine Praxis für Allgemeinmedizin, eine Apotheke, einen Kindergarten sowie eine
Volksschule. Die Autobahn-Anschlussstellen A2 Feldkirchen und A9 Seiersberg mit dem Einkaufszentrum Seiersberg sind mit dem Auto in wenigen Minuten erreichbar. Bis zum Bahnhof Puntigam dauert die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln fünf, bis zum Jakominiplatz 30 Minuten. Vor
der Wohnanlage befinden sich Haltestellen der Buslinien 65 und 78.

Weitere Fotos: https://flic.kr/s/aHBqjAX3FW